www.sv-brunn.de Homepage des SV Brunn
Navigation  
  News
  Wir über Uns
  Spielberichte
  => SAISON 2009-2010
  => SAISON 2008-2009
  => SAISON 2007/2008
  => SAISON 2006/2007
  => Pokal 2008/2009
  => Pokal 2007/2008
  => Testspiele
  => Halle
  Galerien
  Umfragen
  Gästebuch
  Members Area
  Anfahrt
  Links
  Impressum
BHG Altentreptow BHG Altentreptow " "
Pokal 2008/2009
1. Runde

LSV Jatzke  -  SV Brunn    1 : 4 ( 0 : 1 )

 

 

Zum ersten Pokalfight ging es heute zum altbekannten LSV !

Das Betreten des neuen Vereinsgebäudes ließ erahnen, dass sich in den

vergangenen Jahren , welche keine gemeinsamen Jahre waren, doch Einiges

in Jatzke getan hatte.

Das Betreten des Platzes und der Spielbeginn wiederlegten dann gnadenlos
diese
Hoffnung. Dort , wo die Jatzker Sportfreunde gegen den Ball treten, 
fressen bei uns Legdes
Mutterkühe die Halme ab ... .

Wir sind ja auch „ Bauern “ , aber solche Platzverhältnisse müssen im 
Jahre 2008 nicht mehr sein !
Verletzungsfrei ging’s erst mal los und in der 
4.min gab es bereits die Führung durch
ein Tor von Onkel Grille .

Alle , die dachten , dass es jetzt so weitergeht , sahen sich dann 
enttäuscht und getäuscht ! Was bis zum Halbzeitpfiff des, sehr unsicheren
Schieris Klingelhöfer, gezeigt wurde , das war eben höchstens
2.Kreisklasse – Niveau .
Nachdem die Aktiven die Unmutsbekundungen des 
Trainers und einige Liter des isotonischen Durstlöscher aufgenommen 
hatten, ging es pünktlich weiter .

Das 2:0 erzielte wiederum Roberto Grilli in der 47. Minute .

In der 60. min zeigte dann der Schieri , dass seine Leistung genauso beschissen
 sein kann , wie die der beiden Teams . Oldie Jennrich, welcher geschätzte 
8 – 10 m im Abseits stand wollte gar nicht anlaufen, weil er den Pfiff erwartete. 
Dieser kam nicht und irgendwann setzte sich Jenne dann in Bewegung und legte das Ding in unser Tor .

Nun erkannten die Gastgeber die historische Chance , den Kreisligisten
eventuell doch noch ein Bein zu stellen. Dies taten sie auch mit fortlaufender Spielzeit zunehmend .

Mit den Pfiffen des Referees war man dann nicht immer einverstanden
und sprach dies auch einige Male deutlich an. Da darauf keine Schierireaktion kam 
versucht die Nr.3
des Gastgebers den Schieri leicht wachzurütteln. 
Hierbei fiel die Rote Karte ’ raus und
der Mann in Schwarz zeigte sie dem
Sportfreund M.Krüger.
Dieser war nunmehr beleidigt und verließ das Spielgeschehen .

In der 64.min war es der besonnene Sportfreund S.Taeterow, der mit seinem Treffer

zum 3:1 die Fans in Extase versetzte.

Das kann vielleicht auch ein Tor von Fußballgott Sascha Luz gewesen sein, aber dieser

kam ja , lt. Jatzker Aussage , aus dem Abseits und drosch einen Ball ins Tor, 
der ja eigentlich längst ’drin war ?!?!?

Egal , den absoluten Höhepunkt lieferte der , kurz zuvor eingewechselte D.Kohagen .

Er brachte das Kunststück fertig , einen Ball von der Grundlinie an den 
langen Innenpfosten u. von dort ins Tor zu zirkeln. 
Sonntagsschuss , Tor des Monats , Zufall oder so gewollt – auf jeden Fall 
schön und sehenswert, in einer Begegnung, die diese
Attribute nie verdient hat !

 

Fazit : Pflichtsieg und eine Runde weiter !

 

Müde gekickt haben in Jatzke :

 

J.Riedel – S.Wentzel , R.Rockel , R.Lindhorst ( ab 50.min D.Rasch ) , H.Steuck , R.Grelak , S.Luz ( ab 78.min D.Kohagen ) , M.Reimers , E.Kurzke ( ab 70.min K.Matzinke ) ,

S.Taeterow , M.Voß

 

 

Beste Spieler :  LSV Jatzke  -  Toni Jennrich

                       SV Brunn  -  Henry Steuck / Robert Lindhorst


Dramatik in Chemnitz: Brunn fliegt raus


Kreispokal. Beide Halbfinals werden erst in Verlängerung beziehungsweise Elfmeterschießen entschieden: Blau/Weiß bezwingt im Ortsderby Cupverteidiger NFC 93.

Mecklenburg-Strelitz (ebe). Ausgeschieden sind die beiden Vorjahresfinalisten SV Brunn und Pokalverteidiger NFC 93 im Halbfinale des laufenden Kreis-Pokalwettbewerbs. Die Brunner unterlagen in einer an Dramatik nicht zu überbietenden Partie beim Kreisligakontrahenten SV Chemnitz erst in der Verlängerung mit 4:5 (2:2, 3:3). Mit zwei Blitztoren durch Oliver Hanitz (1.) und Christian Schwarzer (8.) gingen die Hausherren frühzeitig mit 2:0 in Führung. Toby Kroll (35.) und Steffen Taeterow (45+1) glichen für die Gäste noch vor der Pause zum 2:2 aus.

Auf und ab mit Chancen auf beiden Seiten ging es im zweiten Durchgang weiter. Erneut Hanitz (63.) und Martin Voß (80.) auf der Gegenseite waren die Schützen in der regulären Spielzeit. Nach dem Schwarzer (95.) sein Team in der Verlängerung wieder mit 4:3 in Führung schoss und Robert Grelak (97.) erneut ausglich, machte Chris Radtke (107.) mit einem direkt verwandelten Freistoß zum 5:4-Endstand den Einzug ins Finale vor 213 Zuschauern perfekt.

SV Chemnitz: Schöning (46. Streuling), Meyer, Ihrke, Radtke, Großjohann, Schwarzer, Studier (65. H. Borgwart), P. Borgwart (43. Symizek), Hausmann, Hanitz, R. Herrmann.
SV Brunn: Riedel, Wentzel, Rossa (47. Müller), Rockel, Kurzke, Grelak, T. Kroll, Reimers (84. M. Kroll), Luz, Taeterow (93. Goosmann), M. Voß.
Schiedsrichter: Dr. Peter Kiefer (Neubrandenburg). Zuschauer: 213.
Beste Spieler (BS): Alexander Meyer/Robert Grelak.

 

 

Umfragen  
 

Wollt ihr eine komplett neue SV Brunn Seite?
ja!
nein, diese reicht vollkommen aus!

(Ergebnis anzeigen)


 
Werbung  
   
Event - Kalender  
   
Mini - Tabelle  
  Statistiken

 
Sponsoren  
  J O I C O Ihr Sponsor...  
Wetter