www.sv-brunn.de Homepage des SV Brunn
Navigation  
  News
  Wir über Uns
  Spielberichte
  => SAISON 2009-2010
  => SAISON 2008-2009
  => SAISON 2007/2008
  => SAISON 2006/2007
  => Pokal 2008/2009
  => Pokal 2007/2008
  => Testspiele
  => Halle
  Galerien
  Umfragen
  Gästebuch
  Members Area
  Anfahrt
  Links
  Impressum
BHG Altentreptow BHG Altentreptow " "
SAISON 2009-2010

14. Spieltag: SV Brunn - Köllner SV 90  2 : 3  ( 0 : 2)

Wir verlieren verdient , wenn auch sehr unglücklich , mit 2 : 3 gg. die Köllner Jungs .
In der ersten HZ spielen wir kaum Fußball und Kölln kommt mit dem hartgefrorenen Platz wesentlich besser zurecht . Nach einem Foulelfmeter gehen die Gäste bereits in der 12.min in Führung . Das 2:0 erzielt der Gast in der 40.min , nach einem eklatanten Fehler in unserer Abwehr . Mit Schwung kommen wir aus der HZ - Pause und werden in der 49.min , wiederum nach einem Geschenk eines Abwehrspielers , mit dem 3:0 für die Köllner bestraft .
Ab jetzt spielt nur noch der SVB und Kölln verteidigt mit allen Leuten ! Anschlusstreffer 1:3 in der 51.min durch eine starke Einzelaktion von S.Taeterow . Dem möglichen Remis kommen wir in der 75.min näher , Tom Müller trift aus dem Gewühl im 16er heraus zum 2:3 . Kurz vorher eine Riesenchance , als der Neuzugang Tim Müller freistehend vorm Köllner Keeper scheiterte . Trotzdem ein sehr starkes Debüt , welches Hoffnung für die Zukunft gibt .
Zweimal scheiterte dann noch M.Voß aus Nahdistanz u. einen unhaltbaren Schuss von T.Kroll kratzt der starke Köllner Goalie von der Linie . Schieri Beyer pfeift heute so , wie wir die erste HZ Fußball spielten ! Einen Foul - und einen Handelfmeter nicht gegeben , aber das soll hier keine Ausrede sein ! Auch bei schlechter Schieri - Leistung muss man so ein Heimspiel gewinnen . Fazit : Einige Ersatzspieler können das Fehlen von Grelak , Luz , Steinke , Wentzel nicht kompensieren . Andere dagegen empfehlen sich für weitere Einsätze in der Startelf ! Glückwunsch nochmal an den Köllner SV zum Auswärtsdreier ! Eine sehr faire Truppe , gegen die man sehr gern Fußball spielt . Nun überwintern wir eben nicht als Tabellendritter , sondern auf Platz 5 .


13. Spieltag: SV Brunn - SV Blau Weiß Ballin  3 : 2  ( 0 : 1 )

Torfolge :
0 : 1 . 44.min , Rauhhut
1 : 1 , 64.min , Luz
2 : 1 , 65.min , Gohla
2 : 2 , 69.min , EF Wallochny
3 : 2 , 75.min , T.Kroll

Erste HZ grottenschlecht . Standfußball , schlimmer als in der Stadtliga ! Unglücklich liegen wir durch ein kurioses Tor zur HZ 0:1 hinten .
Mit Moral und Teamgeist aber kein Problem , da haben wir schon ganz andere Dinger umgedreht ... . Der verdiente Ausgleich ließ recht lange auf sich warten . Dann aber gings ganz schnell u. wir gehen , nur eine Min. später , in Führung .
Ballin jetzt nur noch mit wenigen Entlastungsangriffen . Nach einer Freistoßsituation dann wieder mal eine Frechheit ! Nach Klammern eines Balliner Spielers ertönt ein Pfiff und ALLE ( auch die Balliner ) gehen von einem Freistoß für den SVB aus . Umso größer die Verwunderung , als der , ansonsten gute Schieri Kogina , plötzlich auf den Punkt zeigte ! Wallochny verwandelt u. es steht 2 : 2 . Wieder einmal wird der SVB in dieser Saison vom Schieri verarscht ! Erst letzte Woche in AK bekam der Gastgeber einen Strafstoss geschenkt u. keiner wusste warum ... ! Ganz zu Schweigen vom Strafstoß gg. uns im Auswärtsspiel bei Chemie . So langsam könnte man vermuten , die Wettmanipulationen ziehen sich bis in den Kreisfußball ! 
In der 74.min wird dann unsere Nr.10 , S.Luz , im 16er der Balliner umgestossen . Der fällige Pfiff bleibt hier allerdings aus . Dies missfällt dem Gefoulten und er macht seinem Unmut Luft ( für mich sehr verständlich ! ) . Daraufhin sieht er glatt ROT .
Hätte SR Kogina gestern , er leitet die Begegnung Friedland - Salow , ähnlich resolut agiert , hätte man am Hagedorn wohl etliche dieser Karten gesehen ! Hier misst man komischerweise mal mit zweierlei Maß ?!
Jedenfalls erlöst uns vorerst ein Schuss von T.Kroll ins untere rechte Eck u. es steht 3 : 2 . In der 88.min trifft der eingewechselte D.Rasch dann noch die Unterlatte . Fazit : Verdienter Sieg , wenn auch lange gezittert !
Das Spiel eigentlich sehr fair , bis auf wenige Aktionen ( vor allem von 6er Michael Metzner ! ) . Dieser beschwert sich jedoch permanent , obwohl er selber fleissig austeilt . Egal Freunde des runden Leders , das Leben u. auch die Saison gehen weiter und wir freuen uns über weitere 3 Punkte ! Auf unserer Bank heute 2 Ersatzspieler ( 1 Torwart u. 1 Feldspieler ). 4 Stammkräfte fehlten , aber das soll keine Ausrede für unsere schwache Leistung sein ... ! 
In Bestbesetzung wäre heute sicher mehr gelaufen !


12. Spieltag: MSV Alt Käbelich - SV Brunn  1 : 3 ( 0 : 2 )

Entweder war Brunn heute so stark oder Käbelich so schwach - eher Zweiteres galt wohl. Brunn in allen Belangen besser: Zweikämpfe, Spiel ohne Ball, Passspiel, Spiel nach vorne. Käbelich sofort beeindruckt vom Dauer-Pressing und man hätte sich nicht beschweren können, wenn es zweistellig ausgegangen wäre. Taeterow kann zuerst einnetzen - einen durchgesteckten Ball von T. Müller erhöht sein Torjägerkonto. M. Kroll hat noch mehrmals die Möglichkeit knapp vorm Elferpunkt den Ball ins Tor unterzubringen, scheitert jedoch. Weiterhin kaum bis keine Gegenwehr vom MSV. Dann führte eine der zahlreichen Ecken zur hochverdienten Zwei-Tore-Führung: M. Voss schnappt sich die flach reingebrachte Ecke, umkurvt seinen Gegenspieler und vollendet ins kurze Eck. Lediglich ein Kopfball nach Ecke knapp über das SVB-Tor steht beim MSV zu Buche.
In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: Anrennen auf das Tor der Heimelf. Jedoch war die Chancenauswertung "hundsmiserabel". Dann kurz Aufregung: R. Rockels Tackling gegen den Ball bewertet Schieri König als Strafstoß. Jedoch pariert Goalie J. Riedel den Schuss von Ziemann und es geht unverändert weiter. Den letzten Treffer erzielt S. Luz: Kurz vorm Fünfer kann er sich die Ecke aussuchen. Den Ehrentreffer fängt sich der SVB durch einen schnell ausgeführten Freistoß im Mittelfeld: S. Wentzel kann den durchgestarteten MSV-ler nicht stoppen.

FAZIT: Nächste Woche muss es so weitergehen. Gegner ist Ballin zu Hause.

(Tore: Adam/Taeterow, M. Voß, Luz) BS: Frank Gehrke/Tom Müller

11. Spieltag: SV Brunn - SV 1950 Chemnitz  0 : 4 ( 0 : 1 )

Ohne die Abwehrstrategen R. Rockel (Kaffeeklatsch), D. Rossa (verletzt!) und Stürmer M. Voss (Geburtstagsfeierei) blamiert man sich zu Hause bis auf die Knochen. Schlechteste Saisonleistung!
Kein weiterer Kommentar!


10. Spieltag: SV Viktoria Salow I - SV Brunn  2 : 0  ( 2 : 0 )

Vorbericht:
"Spitzenreiter Salow empfängt den Dritten SV Brunn
Kreisfußball. Oberliga bietet das Hammerspiel des Wochenendes.
Neubrandenburg (ebe). Zum Fußballmekka wird am 10. Spieltag in der Fußball-Kreisoberliga I ohne große Debatte Salow. Im Spiel der Spiele prallen Spitzenreiter SV Viktoria Salow und der Tabellendritte SV Brunn direkt aufeinander (Sa, 13.30 Uhr Uhr SR: Häusler)."




9. Spieltag: SV Brunn - Klein Lukower SV  6 : 1  ( 3 : 1 )

22. Spielminute - 1:0 für den Gastgeber durch T. Kroll! Einen harmlosen Schuss lässt der Gästetorwart durch die Arme gleiten!

28. Spielminute - Brunn erhöht auf 2:0 durch R. Grelak!

40. Spielminute - Das 3:0 für die Brunner durch M. Voß - Ein Schuss von T. Kroll kann der Luckower Keeper nicht festhalten, Voß muss dann bloß noch einschieben!

43. Spielminute - "Nur" noch 1:3 - Ein Freistoß an der rechten Strafraumkante durch die Nr. 14 der Gäste landet direkt im Winkel!

Halbzeit! Die 3:1-Führung des Gastgebers ist verdient! Brunn hat mehr vom Spiel, gute Torchancen sind aber eher Mangelware!

50. Spielminute - M. Voß mit Doppelpack! Seine Direktabnahme im Strafraum geht ins lange Eck! Schönes Tor zum 4:1!

75. Spielminute - Müder Kick jetzt! Brunn will nicht mehr, Luckow kann nicht mehr! So macht es den Eindruck!

80. Spieminute - Brunn tut noch was für das Torverhältnis! Nach einem schönen Spielzug über links, trifft R. Grelak flach ins Tor! Auch er jetzt mit einem Doppelpack!

90. Spielminute - Auch T. Kroll mit einem Doppelpack! Sein Drop-Kick zum 6:1 aus 22 Metern landete ebenfalls im Luckower Kasten!
Quelle: Backspin


Einschätzung C. Voß:
Lukow schwach ! Nach dem Remis in Rosenow und dem Sieg gegen Feldberg hätte ich die Truppe stärker eingeschätzt !
Gut , dass es nicht so kam ! Sehr faires Spiel mit Spielleitung durch Schieri Ladwig , der solide , doch oft sehr kleinlich pfiff . Übrigens muss ich heute mal eine Lanze für die Lukower brechen . Dieses heutige Spiel war , neben der Begegnung gg. Chemie Neubrandenburg , das fairste Spiel der bisherigen Saison ! Keine Tätlichkeiten , schweren Fouls oder andere Unsportlichkeiten ! Da sind andere Gegner schon sehr viel negativer aufgefallen !
Viel Glück den Jungs für die kommenden Partien ! Nächstes WE wird's für uns entsprechend schwerer in Salow !

Laut Nordkurier: Aufschließen auf die Chemnitzer Fußballer konnte somit der SV Brunn. Der nutzte seine Chance resolut. Sicher und leicht fertigte die Brunner Mannschaft den Klein Lukower SV mit 6:1 ab. Die Gäste hätten sich nicht beklagen dürfen, wenn sie mit einer zweistelligen Packung nach Hause gefahren wären , meinte Brunns Trainer Christian Voß (Tore: M. Voß 2, T. Kroll 2, Grelak 2/Siderius). Beste Spieler: Daniel Rossa/David Wotschke.


8. Spieltag: SV Chemie 70 Neubrandenburg - SV Brunn  3 : 3  ( 1 : 2 )

Torfolge :

0 : 1 , 18.min , R.Grelak
0 : 2 , 32.min , R.Grelak
1 : 2 , 45.min , R.Sieber FE
2 : 2 , 56.min , N.Nickel
3 : 2 , 80.min , R.Sieber
3 : 3 , 86.min , R.Rockel

Schiedsrichter : Heinz Haacker ( Note 5 ) Zuschauer :ca.60 ( 40 Brunner ) Beste Spieler : CHEMIE - T.Morgner , F.Prabel BRUNN - R.Grelak

In HZ 1 ein relativ offenes Spiel wurde , wo wir nach 18 min durch einen Kopfballtreffer in Führung gehen . Chemie in der Anfangsphase mit einem Schuss von Prabel aus der zweiten Reihe , den unser Keeper sicher fängt .
In der 32.min erhöhen wir auf 2 : 0 , wiederum nach Freistoss u. anschliessendem Kopfball durch R.Grelak. Der Gastgeber wird mit zunehmender Spielzeit gefährlicher u. vergibt in Folge zweimal aus spitzem Winkel .
Kurz vor dem Pausentee der erste " AUFTRITT " des schwarzen Mannes ! R.Grelak klärt im 16er sauber gegen T.Morgner . Der Referee entscheidet nicht auf Eckball sondern auf Strafstoss ! Dieses Geschenk nehmen die Chemiker an u. es steht 1 : 2 .
Danach PAUSE !
Mit Beginn der zweiten HZ übernimmt Chemie sofort das Spiel u. wird nun immer dominanter . Wir sind nun fast ausschliesslich mit Abwehrarbeit beschäftigt und kommen nur noch selten zu entlastenden Gegenangriffen .Einen davon schliesst wiederum R.Grelak mit einem Rechtsschuss ins linke Eck ab . Knapp vorbei , genau wie ein weiterer Kopfball 2 min später , den Pohl im Chemiekasten locker hält.
In der 56.min unterläuft T.Steinke , ansonsten sehr souverän , ein eklatanter Schnitzer , den der gedankenschnelle N. Nickel clever ausnutzt und zum zwischenzeitlichen Ausgleich einschiebt .Chemie will nun mehr und erhöht permanent den Druck .
20 Minuten offener Schlagabtausch mit Vorteilen für die Neubrandenburger folgen ! In der 80.min dann der unrühmliche "HÖHEPUNKT" des Tages . Bei einem Laufduell wird unser T.Kroll unfair von F.Prabel bearbeitet . Nach dem Versuch , sich vom klammernden Gegenspieler zu befreien folgt der Pfiff . Freistoss für Chemie und GELB für uns !? ( warum ? ...ich kann's nicht beantworten ...) . Im Rücken des Schieris postiert sich die Mauer u. auch hier wird gerangelt . Dann geht ein Chemiker zu Boden u. Haacker zeigt unserer Nr.8 ( M.Kroll) die zweite Gelbe , also folglich Gelb/Rot ! Sehr mutig , wenn man die Aktion garnicht gesehen hat ! Der Sünder hat noch nicht den Platz verlassen und das Spiel ist auch noch nicht freigegeben , da führt Chemie bereits aus u. flankt den Ball lang in unseren 16er wo R.Sieber , aus klarer Abseitsstellung ! , den Ball sehenswert unter die Latte knallt . Und was macht Kollege Haacker ? RICHTIG - ER GIBT DAS TOR ! Bei mir gab es ehrlich gesagt , in diesem Moment , die kurze Überlegung den Kollegen dafür vom Feld zu holen ! Sorry , aber ich bin auch nur ein Mensch u. spätestens dort wurde die Grenze des Erträglichen eindeutig überschritten ! Schiedsrichter sollen Spiele leiten , NICHT ENTSCHEIDEN ! Bevor sich jetzt wieder die Moralapostel melden - ich habe auch in den vergangenen Wochen schon Unparteiische ausdrücklich gelobt ! Ist auch nicht so , dass Haacker nur für die Heimelf gepfiffen hat . Die ganze Spielleitung war grottenschlecht ! Bitte in RENTE mit überforderten Leuten ! Es gibt sehr gute jüngere Leute , die auch auf Spiele warten !
Achso , in der 86.min machen wir verdient den Ausgleich ! Nach Handspiel eines Neubrandenburgers bringen wir den Freistoss von halblinks vor's Chemie - Tor . Der erste Ball wird geklärt , den Nachschuss bringt der aufgerückte R.Rockel im Tor unter.( ...dem Tor ging also kein Foul unserer Nr.9 voraus ! ) Dies geschah vorher auf der anderen Seite des Spielfeldes u. hätte durchaus statt mit Gelb auch mit Rot geahndet werden können . Allerdings geht " Nachschlagen mit beiden Beinen " irgendwie nicht ... ! Ansonsten eine sehr faire Partie , in die lediglich der Schieri die Unruhe hereinbrachte ! Chemie wirklich eine sehr spielstarke und laufstarke Mannschaft , die mit Sicherheit noch anderen Teams Punkte abnehmen wird !



7. Spieltag: SV Brunn - TSV 1814 Friedland II  1 : 1 ( 1 : 0 )



Quelle: Nordkurier


6. Spieltag: SV Möllenhagen/Bocksee - SV Brunn  2 : 5 ( 2 : 2 )


Anschluss an die Salower hält der SV Brunn. In einer hart umkämpften Partie setzte sich
der Tabellenzweite 5:2 in Möllenhagen/Bocksee durch (Tore: Rico
Willert, ET/ T. Kroll 2, Taeterow, Luz, Grelak). BS: Jens
Kilonowski/Marcel Kroll.

Quelle: Nordkurier


5. Spieltag: SV Brunn - NFC'93  4 : 2  ( 3 : 0 )

Der NFC 93 war so schwach wie noch nie ! Wir machen offensiv , gerade in HZ 1 ein sehr gutes Spiel . Hier versäumen wir es , mit weiteren Toren frühzeitig ein klares Ergebnis zu erreichen .
Doch auch mit dem 3:0 Halbzeitstand konnte man sehr gut leben . Nach der Pause dann etliche Fehler im Spielaufbau u. in der Verteidigung . Bedingt auch dadurch , dass der NFC nun ein wenig offensiver agierte u. mit dem , kurz vor der HZ eingewechselten Paul Thurau etwas mehr Gefahr in die Angriffsbemühungen kam ! Das Spiel zeigte erneut , dass wir immer noch Probleme haben , das Tempo mal herauszunehmen und ein Spiel zu beruhigen bzw. ein Ergebnis zu verwalten . Hätten wir weiter konsequent offensiv agiert , wäre uns dies evtl. gestern besser bekommen . Jedenfalls freuen wir uns über die drei Punkte gegen einen unserer " Lieblingsgegner" , denn in den letzten 5 Partien gegeneinander behielten jeweils die Neubrandenburger die Oberhand ( inklusive Pokalfinale ) . Der Schieri schien mit der Gesamtsituation etwas überfordert u. hätte nach " Attentatversuchen " mindestens 2 Neubrandenburger frühzeitig zum Duschen schicken müssen ! Unerklärlich solche brutalen Attacken , wenn der Ball bereits 20 m weg ist . Aber da spielt offensichtlich auch der Frust über die eigene Leistung eine Rolle ... . Ansonsten gab's mit den meisten Sportfreunden keinerlei Probleme !

Die Torfolge :

1 : 0 , 13.min , M.Voß
2 : 0 , 19.min , R.Grelak
3 : 0 , 38.min , S.Taeterow
3 : 1 , 54.min , S.Kroll
4 : 1 , 66.min , R.Grelak
4 : 2 , 81.min , M.Gerasch Beste Spieler : NFC 93 - R.Küster SV Brunn : Die Mannschaft !

Aufstellung : SV Brunn : Riedel - Wentzel,Rockel,Steinke - Gohla ( 78.Rossa),Grelak, M.Kroll, Luz , Müller(74.Reimers) - Taeterow,Voß ( 84.S.Grelak )
NFC 93 : Fehlhaber - Voigt(44.Thurau ),Dähn,Wetzel,Gerasch,Kroll,Beyer,Ziemke,Küster,Reichardt ( 46.Goerke ),Wessel

Gelbe Karten :
SV Brunn : keine
NFC 93 : Wetzel , Kroll

4. Spieltag: SV Brunn - SV Cölpin I  1 : 4 ( 0 : 2 )

18.min , 0 : 1 , M.Wroblewski
44.min , 0 : 2 , D.Mohwinkel
55.min , 1 : 2 , R.Grelak
62.min , 1 : 3 , R.Stüdemann
82.min , 1 : 4 , M.Wroblewski ( FE )

Ja wo soll man anfangen ? Verdienter Sieg der Cölpiner , verdiente Niederlage der Brunner , abgezockte Cölpiner Stürmer , wirkungslose Brunner Stürmer , bessere Spielanlage und mehr Ballbesitz bei den Platzherren , ein Schieri , welcher in einigen Situationen recht überfordert schien ... ?! Die Wahrheit besteht wahrscheinlich aus der Summe der o.g. Tatsachen und liegt bekanntermaßen immer dazwischen !
Fakt ist , dass es für uns heute eine Lehrstunde gab u. die Bäume in Brunn , nach gutem Saisonstart nicht in den Himmel ( bzw. zur Tabellenspitze ) wachsen . Nach gutem Beginn unsererseits schenkt der "erfahrene " Herr Seemann den Gästen die Führung ! Bis zur 18.min kombinierte eigentlich nur die Heimmannschaft , bis ein langer Ball die Adressaten erreichte . Allerdings einige Meter im Abseits , jedoch unverständlicherweise nicht gesehen vom gut postierten Schieri .
Früher Rückstand , kurzer Schreck u. weiter gehts ... . Mit zunehmender Spielzeit kann sich Cölpin etwas befreien u. kommt besser ins Spiel . Allerdings , wie erwartet u. mehrfach angemahnt , nur mit langen Bällen auf die sehr schnellen Spitzen .
Tiefschlaf dann kurz vor dem Pausentee . Nach einem eklatanten Abwehrpatzer geht der Gast noch vor dem HZ-Pfiff mit 2:0 in Führung . Mit schlechter Laune geht's dann in die Pause .
Voller Tatendrang beginnt dann " unsere " Halbzeit . Das Powerplay wird bereits in der 55.min belohnt . Den Anschlusstreffer erzielt R.Grelak per Kopf . Neue Hoffnung bei den zahlreichen Fans . Mit viel Druck und Spielfreude gehts weiter , allerdings entblößen wir die Abwehr recht deutlich . Dies nutzt Cölpin mit schnellem Konterspiel zur 3:1 Führung in der 62.min . R.Stüdemann entwischt seinem Gegenspieler ( oder Herr Müller ? ) und schiebt lässig ein .
Danach weiterhin Spiel auf ein Tor , aber sehr uneffektiv und überhastet ! Einen weiteren Konter kann unser Keeper nur mit Foulspiel beenden u. somit nutzt der Gast den fälligen Elfmeter zum 4 : 1 Endstand . Nebenbei gab's dann noch zwei Feldverweise für unseren T.Kroll und den Cölpiner Ulrich . Beide mit Gelb vorbelastet ( und schon DAS war ein Witz ! ) sehen nach einem Laufduell mit Halten u. Zerren , völlig überraschend Gelb / Rot . Was sich der " gute Mann " hierbei gedacht hat , das bleibt wohl das sahnige Geheimnis von ... ! Jedenfalls sind mir ältere Herren mit Pfeife im Mund ( oder am Handgelenk ) , welche aus 10 m Entfernung ein klares Abseits nicht erkennen aber dann aus 50 m klare Entscheidungen treffen , mindestens seit heute sehr SUSPEKT ! Die Krönung war die Entschuldigung fürs Abseitstor u. der Hinweis ( und jetzt kommt's !!! ) : " Die Saison hat doch erst angefangen . Spielt mal erstmal bis zur Halbserie und verstärkt Euch dann nochmal ! Da passiert noch soooooo viel ... ! Vielen Dank für die aufbauenden Worte Hr. Beckenbauer , äh Seemann - meine ich ! Um mein Geschwafel endlich zu beenden : Glückwunsch an Cölpin zu drei leichten Punkten in Brunn ! Glückwunsch auch nach Chemnitz zum späten Ausgleichstor in Salow . Respekt an Feldberg zum erstaunlichen 5:3 ( nach 0:3 ) beim NFC 93 ! Eine spannende Saison steht uns ALLEN noch bevor , und das ist doch das SCHÖNE - fast Jeder kann fast Jeden schlagen !
So muss Fussball sein ! Und die Erkenntnis für uns aus diesem heutigen Spiel : AUS NIEDERLAGEN KANN MAN LERNEN - wenn man will !
 
3. Spieltag: Feldberger SV 1990 I - SV Brunn  1 : 1 ( 0 : 1 )

„Mit dem Auswärtspunkt können wir sehr gut leben“, kommentierte ein zufriedener Brunn-Trainer Christian Voß. Auch sein gegenüber, Feldberg-Coach Olaf Beyer, konnte sich mit dem Punktgewinn anfreunden. „Nach der indiskutablen Leistung meiner Mannschaft bin ich froh über den einen Zähler“, so der Coach aus Feldberg.

Nachdem sich beide Teams zum Anfang des Spiels noch neutralisierten, konnten die Gäste mit der ersten gelungenen Aktion in Führung gehen. Nachdem die Feldberger Hintermannschaft einen Ball nicht entscheidend klären konnten, stand Brunn-Spieler Sascha Luz am zweiten Pfosten goldrichtig und konnte zur Führung einköpfen. Mit diesem Ergebnis ging es dann in die zweite Halbzeit. In dieser entwickelte sich dann ein offener Schlagabtausch zwischen beiden Teams, wobei aber keine Truppe über ein Tor jubeln konnte.

Nach einem Foul in der 70. Spielminute an Feldbergs Sven Langer trat Gunnar Krenth zum fälligen Elfmeter an und versenkte souverän zum 1:1. Zwar hatten die Brunner in der Schlussphase noch einige Chancen zum Siegtreffer, konnten aber SV-Keeper Daniel Kannenberg nicht bezwingen. Somit mussten sich beide Teams mit der Punkteteilung zufrieden geben.

Die Brunner mussten durch das Unentschieden aber jetzt den Chemnitzern die alleinige Führung in der Tabelle überlassen, Feldberg bleibt vorerst im Mittelfeld.

D. Kannenberg - A. Kannenberg, Lingnau (76. Beyer), Bukowski - Schulz, Krenth, Heinrich (70. Willers), Granzow, Funk - Uhlig (90. Peters), Langer.

SV Brunn: Riedel, Rossa, Rockel, Steinke, Grelak, Kroll (35. Rasch), Gohla, Taeterow, Luz, Voß, Reiner.

Bester Spieler: Martin Bukowski /Robert Grelak

Schiedsrichter: Prodoehl

Zuschauer: 130

Quelle: Nordkurier

2. Spieltag: SV Brunn - SV Rosenow  5 : 2 ( 0 : 1 )

Ein ganz schweres Spiel für uns !
Rosenow in der ersten HZ mit mehr Spielanteilen u. den besseren Chancen . Die erste herbe Verlust bereits nach 6 Minuten . Wir verlieren unseren " Antreiber " R.Grelak , dem ein Rosenower auf's Fußgelenk steigt . Nach 11 Minuten dann bereits
der zweite unfreiwillige Wechsel bei uns . M.Voß muss mit Oberschenkelverletzung passen u. somit müssen wir uns bereits nach nur wenig gespielten Minuten neu ordnen u. taktisch umstellen !
Dem zu Folge auch der "gerissene Spielfaden " u. die Dominanz der Gäste , welche vor allem durch körperliche Härte auffallen . In Min.23 gehen die Gäste dann , nach einem Fehler unseres Libero , in Führung . Einen Querpass in die Mitte versenkt Stolp sicher zur 1:0 Führung der Rosenower .
In der Folgezeit noch 2-3 gute Möglichkeiten der Gäste , die jedoch ungenutzt bleiben .
Wir mit nur einer nennenswerten Chance in der ersten HZ . Ein gut getimter Schuss von S.Luz verpasst den rechten Winkel nur knapp . HALBZEIT !
Mit Beginn der zweiten Spielhälfte dann ein anderes Bild . Der SV Brunn übernimmt das Spiel u. kommt immer gefährlicher vor das Rosenower Gehäuse .Es folgen die 10 spielentscheidenden Minuten !!! In der 53.min kann die Nr.2 der Gäste ( Ecker ) , nur noch mit der Hand auf der Linie gegen den einköpfenden M.Kroll klären . Der Pfiff folgt sogleich u. neben Strafstoss gibt es auch noch den Platzverweis für den Sünder . Den fällige Elfmeter verwandelt M.Kroll sicher . Nur zwei Minuten später bedient der spielfreudige B.Gohla unseren Stürmer S.Taeterow , welcher gekonnt zur Führung einschiebt . Wiederum nur zwei Minuten später setzt sich Taeterow in zentraler Position gut durch und kann nur durch eine Ringkampfeinlage im 16er gestoppt werden . Denn zweiten Elfer an diesem Tag verwandelt T.Kroll ebenso sicher wie sein Namensvetter .
Nach weiteren 2 Minuten erhöht der " verbliebene Spielmacher " S.Luz , sehr abgezockt , zum 4 : 1 . Nun scheint die Moral der Gäste endgültig gebrochen u. wir spielen fast nur noch auf's Rosenower Tor .
In der 83. min nutzen die Gäste dann eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft und verkürzen durch Wawrik zum 2 : 4 . Postwendend jedoch gelingt uns in der 84.min das 5:2 durch S.Taeterow .
Pünktlich pfeift der gute Schiedsrichter M.Kogina die Partie ab .
Fazit : Glücklich gehen wir mit nur einem Tor Rückstand in die Pause . In nur 10 Minuten , Anfang der zweiten HZ , entscheiden wir das Spiel zu unseren Gunsten . Hier hatten wir eine starke Phase u. der Gegner vermutlich seine schwächste Phase . Jedenfalls werden sich noch einige Teams gegen diese Rosenower schwer tun ! Das Ergebnis täuscht etwas über die Kräfteverteilung hinweg .
Beste Spieler auf unserer Seite : T.Steinke , B.Gohla , T.Kroll & bei den Gästen : Ritschel , Stolp , Hoffmann SPORT FREI !

1. Spieltag:  Köllner SV - SV Brunn 1 : 5 ( 1 : 1 )

Alle waren heiß auf diesen ersten Spieltag in der neuen Kreisoberliga. Neue Gegner auf unbekanntem Geläuf - so auch in Kölln.
Nach beherzter Traineransprache ging es mit viel Elan seitens des SVB ins Spiel. Kölln erstickte fast in seiner eigenen Hälfte und kam kaum in unseren Strafraum. Viele gute Chancen blieben ungenutzt und nach etwa einer halben Stunde machte Kölln durch einen durchgesteckten Pass das bis dato recht schmeichelhafte 1:0. Jedoch kann T. Kroll nach Wiederanpfiff sofort zum 1:1 ausgleichen. Die zahlreich aus Brunn angereisten Fans waren erstmal beruhigt und man einigte sich wie in Hz 1 weiter zu spielen.
Gleiches Bild in Hälfte 2: Kölln kommt kaum über die Mittellinie und der SVB nutzt endlich seine Chancen. Die 2-3 guten Tormöglichkeiten der Köllner weiß J. Riedel in gewohnter Manier zu entschärfen.

FAZIT: Die ersten 3 Punkte gegen den Abstieg!


Umfragen  
 

Wollt ihr eine komplett neue SV Brunn Seite?
ja!
nein, diese reicht vollkommen aus!

(Ergebnis anzeigen)


 
Werbung  
   
Event - Kalender  
   
Mini - Tabelle  
  Statistiken

 
Sponsoren  
  J O I C O Ihr Sponsor...  
Wetter