www.sv-brunn.de Homepage des SV Brunn
Navigation  
  News
  Wir über Uns
  Spielberichte
  => SAISON 2009-2010
  => SAISON 2008-2009
  => SAISON 2007/2008
  => SAISON 2006/2007
  => Pokal 2008/2009
  => Pokal 2007/2008
  => Testspiele
  => Halle
  Galerien
  Umfragen
  Gästebuch
  Members Area
  Anfahrt
  Links
  Impressum
BHG Altentreptow BHG Altentreptow " "
SAISON 2008-2009
26. Spieltag SV Brunn - SV 1950 Chemnitz 2 : 3 ( 1 : 1 )

Leider läßt man sich im letzten Spiel die Butter vom Brot nehmen und verliert gegen konsequente Chemnitzer. Nächstes Jahr sieht man sich in der neu gebildeten Kreisoberliga wieder. Für beide Mannschaften war der Aufstieg schon vor Spielbeginn besiegelt und man konnte trotzdem feiern.

25. Spieltag SV Nordbräu 78 II - SV Brunn 1 : 4 ( 1 : 3 )

Nach diesem Auswärtserfolg ist für uns das Ziel KOL endlich geschafft ! In einer munteren Partie gehen wir bereits in der ersten Spielminute in Führung . Aus dem Gewühl im Nordbräu - Strafraum heraus trifft S.Luz zur frühen Führung .
In der Folgezeit übernehmen wir das Spiel und bedrängen das Scheele - Gehäuse . In der 36. min erzielt S.Taeterow nach einer feinen Einzelleistung das 2 : 0 für den SVB . Doch bereits der nächste Angriff der Platzherren bringt für die Nordbräuer den Anschlusstreffer . Unsere Abwehr schläft und R.Müller hat keine Mühe aus kurzer Distanz zu vollenden . Nur drei Minuten später ( 41.min ) stellen wir , wiederum durch S.Taeterow , den Zwei Tore Abstand wieder her . Kurz darauf ertönt der Halbzeitpfiff . Zu Beginn der zweiten Hälfte wird Nordbräu stärker und wir verlieren sehr viele Bälle im Mittelfeld . Doch auch bei den Platzherren steigt mit zunehmender Spieldauer die Fehlpassquote . In der 64.min erzielt unser Oldie M.Kroll dann das 4:1 und der Widerstand der Gastgeber scheint nun endgültig gebrochen . Zwei gute Möglichkeiten der Neubrandenburger enschärft unser Keeper glänzend und auch Meister Scheele kann sich im Nordbräu - Kasten noch zweimal auszeichnen .
Insgesamt waren wir in einem durchschnittlichen , recht fairen Spiel doch eine Klasse besser und holen zu Recht die notwendigen Punkte . Ein KAMPFSPIEL , wie von einigen Experten vorausgesagt , fand nicht statt ! Auf Neubrandenburger Seite 2 gelbe Kartons ( wg. Meckern ) auf unserer Seite NULL . Schiedsrichter K.Wosny aus Woldegk mit einer guten Leistung . ( Eventuell hätte man das ständige Labern einiger Grün-Weißen noch strenger ahnden müssen ... ) .



24. Spieltag SV Brunn - SV Union Wesenberg II  5 : 0 ( 2 : 0 )

... nie gefährdeter Sieg bei sommerlichen Temperaturen . Union heute erschreckend schwach , in 90. min mit 2 Torchancen . Wie auch schon gegen andere Gegner ( Priepert , Cölpin usw. ) lassen wir reihenweise beste Chancen aus , um das Ergebnis noch deutlicher ausfallen zu lassen . Egal , 3 Punkte und weiterhin Platz 4 !

Torfolge :
1 : 0 ( 22.min , T.Kroll )
2 : 0 ( 28.min , T.Kroll )
3 : 0 ( 51.min , R.Grelak )
4 : 0 ( 56.min , B.Gohla )
5 : 0 ( 85.min , R.Grelak )

Beste Spieler : Union - Müther ( Keeper) , SV Brunn - S.Taeterow

Schiedsrichter : Metschulat ( Mirow ) - wie immer sehr souverän und abgeklärt ! Sehr guter Vertreter seiner Zunft !


23. Spieltag SV Cölpin II - SV Brunn  1 : 6 ( 1 : 4 )

Cölpin II-Brunn 1:6 (Tore: Hauffe/T.
Kroll 2, Luz 2, Voß, Grelak) BS: Tom Tobin/Benno Gohla


22. Spieltag SV Brunn - Blau/Weiß Neubrandenburg I  2 : 2 ( 0 : 0 )

Tabellenführung wieder abgegeben. Wir hatten den Tabellenführer am Rande einer Niederlage und das mit einer Notelf und zwei Torhütern auf der Bank.

Brunn holt sich verdient zu Hause einen Punkt gegen den blau-weißen Erstplatzierten. 
1:0 Sascha Luz mit einem gefühlvollen Freistoss aus 30m, eigentlich haltbar für den Torwart, der sich den Ball selber einklingt. 
2:0 Steffen Taeterow - schöner Pass von Toby Kroll, Taete würde eigentlich alleine auf den Torwart zulaufen, aber verstolpert den Ball, Abwehr stellt sich wieder und Taete schießt aus der Drehung den Ball unhaltbar ins linke Eck. 
Dann hätte es fast die Entscheidung gegeben, aber Sascha Luz verschießt beim Stand von 2:0 einen Elfmeter. B.-W. wäre nie mehr zurückgekommen. 
2:1 Hagelstein - sah aus meiner Sicht aus wie Abseits, aber war ja auch auf der anderen Seite, Hagelstein umkurvt Tino Stuth und schiebt lässig ein. 
2:2 Zell - Langer Ball und Zell entkommt einmal im Spiel Daniel Rossa spitzelt den Ball cool ins lange Eck.

Fazit: Starkes Spiel der Brunner trotz vieler Ausfälle, B.-W- erst nach dem verschossenen Elfmeter eines Tabellenführer würdig gewesen, letzten 10min starkes Spiel beider Truppen, ging von links nach rechts und zurück. 

Brunn: Stuht - Rossa, Wenzel ,Rockel - M.Kroll, Gossmann (Drescher) - Gohla, Luz, Grelak - T.Kroll, Taeterow (Riedel)

21. Spieltag TSV 1814 Friedland II - SV Brunn  2 : 1 ( 1 : 0 )

Kein Kommentar. Wer sich am Saisonende die Butter vom Brot nehmen läßt ist selbst schuld.
Schlechteste Spieler heute: S. Taeterow, E. Kurzke, T. Kroll
Spieler in Normalform: M. Reimers, R. Grelak, D. Rossa

FAZIT: Nächstes Spiel wird RAUSrotiert !



20. Spieltag SV Brunn - MSV Priepert (A)  5 : 0 ( 3 : 0 )

Priepert erschreckend schwach und wir mit Chancen für drei Spiele. 


19. Spieltag SV Blau/Weiss Ballin - SV Brunn  1 : 2 ( 1 : 0 )

Fazit: TOTALAUSFALL !!!


18. Spieltag SV Brunn - LSV Triepkendorf  7 : 1 ( 2 : 1 )

Heute gab es wiedermal ein Torfestival in Brunn. Das Ergebnis sagt alles.
Fazit: Wer heute nicht da war hat was verpasst !!!


17. Spieltag SV Brunn - NFC' 93  0 : 1 ( 0 : 0 )

Bereits in den ersten 15. min machen wir Druck u. müssen in Führung gehen . Leider springt aus 3 klaren Chancen nichts Zählbares heraus . Zweimal verzieht M.Reimers und einmal S.Luz .
Kurz vor dem Halbzeitpfiff dann die erste gefährliche Aktion des Tabellenführers . Baganz scheitert freistehend .
Ein individueller Fehler gleich nach dem Halbzeitpfiff bringt die NFC - Führung . Gerasch nutzt das Geschenk u. vollendet gekonnt . Wir stecken nicht auf und übernehmen in der Folgezeit wieder das Spiel .
Zwei , drei gute Möglichkeiten bleiben ungenutzt u. uns läuft die Zeit davon . Taeterow verfehlt mit einem satten Schuss das NFC - Gehäuse um 20 cm , Grelaks Kopfball geht an die Latte !
Der NFC nur noch zweimal gefährlich durch den eingewechselten Paul Reichardt und wiederum durch Gerasch nach einem Konter in der Schlussminute .
Fazit : Chancen nicht genutzt - unglücklich verloren ! Wenn man ( NFC ) oben steht , scheint man auch das nötige Quäntchen Glück zu haben ... . Sei's 'drum , weiter gehts ! Hoffentlich bleibt NFC nun auch vorn !
Beste Spieler ( für mich ) : NFC 93 - Kroll & Küster , SV Brunn - Rockel und Voß .
Schieri - Gespann : Röhle ( Frericks , Hermann ) absolut o.k. !!!


16. Spieltag SV Hanse Nbdg. (A) - SV Brunn  2 : 3 ( 0 : 0 )

Am heutigen Tage ging es zum Kunstrasenplatz am Weidenweg: 3 Punkte waren Pflicht, um oben dran zu bleiben und den Tabellenplatz, begünstigt durch die Patzer der Mitkonkurrenten, zu festigen.
Zu Beginn des Spiels erlebt der SVB seine schwächste Phase. Im zentralen Mittelfeld werden kaum Zweikämpfe gewonnen und Hanse bekommt mehrmals die Möglichkeit den Ball durch zu stecken, was jedoch in letzter Konzequenz vertendelt oder vom SVB vereitelt wird. Endlich besinnt sich der SVB den Angriff zu mobilisieren und schon ergeben sich erste Torchancen: So dribbelt Taeterow von der Seite kommend entlang der 5-Meter Linie, wird jedoch beim Abschluß gestört. Dann die mögliche Führung: Reimers bringt den Ball in den 16-er und ein SVB Spieler kann den Ball zum Elfmeterpunkt querlegen, jedoch betätigt Schieri Hacker jetzt die Pfeife, da Reimers gefoult wurde. Der darauf folgende 18 Meter Schuss aus halbrechter Position nagelt T. Kroll unter die Latte. Am entgegen kommenden Ball segelt Knollo unglücklich vorbei.

Zur Halbzeit steht es 0:0 und der SVB hat nun den Rückenwind.

Druckvoll spielt der SVB jetzt nach vorne und kommt zu mehreren Chancen. Einen Fernschuss von Grelak hatten viele schon drin gesehen, der Ball hatte sich jedoch erst hinter der Latte gesenkt. Aber endlich kommt M. Voss freistehend vor das Hanse Tor und kann souverän zum 0:1 in die Ecke schieben. Kurios wie S. Luz seine(n) Treffer erzielt: Das erste Tor bleibt ihm verwehrt, da der Schieri Abseits pfeift. So viel Courage hatten wir Schieri Hacker gar nicht zugetraut. Doch fast im darauf folgenden Spielzug kann Luz aus recht ähnlicher Lage den Ball aus kurzer Distanz im Tor unterbringen.
Den ersten Gegentreffer der Partie erleiden wir bei einem Freistoss vom 16-er, wobei der Ball über die Mauer gezirkelt wird. Jedoch wir der alte Torabstand von Kurzke nach einem Eck-Kopfball wiederhergestellt. Mit dieser Führung zum Ende der Partie wähnt man sich in Sicherheit. Durch diese Rechnung machte aber -wie soll man es anders erwarten- Schieri Hacker einen markigen Strich: An der Außenlinie greift ein Hanse Spieler Sportfreund Rossa mehrmals von hinten an Hals und ins Gesicht und "gewinnt" darauf den Zweikampf, da sich ein Jeder auf den Pfiff eingestellt hatte. Die Situation läuft wider Erwarten weiter und die Reingabe führt zum 3:2 Anschlusstreffer. Das Spiel wird abermals fahrig und der SVB sieht seine Felle erneut davon schwimmen...Letzte gefährliche Situation: Wieder ein Freistoss wie zum 1:2 . Doch T. Stuth weiß nun was zu tun ist und hält den fast identisch geschossenen Ball.

FAZIT: Pflichtsieg!

Es spielten: T.Stuth, E.Kurzke, S.Wentzel, D. Rossa, T. Kroll, M. Reimers, M. Kroll, R. Grelak, S. Luz (80. F. Goosmann), S. Taeterow (85. D. Rasch), M. Voss 
 


15. Spieltag SV Brunn - FCN III  3 : 1 ( 1 : 1 )

SV Brunn - 1.FC Neubrandenburg 04 III 3 : 1 ( 1 : 1 ) 0:1 , 2.min , D.Kellmann 1 : 1 , 28.min , R.Grelak 2:1 , 50.min , R.Grelak 3:1 , 65.min , T.Kroll

Der FCN geht sehr früh , mit dem ersten Angriff , in Führung .
Hier schläft nach einem langen Pass unser RV und somit steht's 1:0 für die Gäste .
Der Ausgleich dann in der 28.min durch einen Kopfballtreffer von R.Grelak . Wenig später dann das zweite Tor , hier netzt M.Voß , nach einem herrlichen Pass in den Raum , ein . Der Schieri entscheidet allerdings auf Abseits . Einige Minuten später wird M.Reimers im 16er der Gäste hart gefoult . Der fällige Pfiff bleibt aus u. uns ein klarer Foulelfmeter versagt !
Zu Beginn der zweiten HZ schaffen wir es , in der 50.min in Führung zu gehen . Einen gut getimten Pass von Taeterow nimmt widerum Grelak mit rechts an und verwandelt mit links zum verdienten 2 : 1 .
In der nachfolgenden Spielzeit übernimmt klar der SVB das Spielgeschehen und drängt auf das 3:1 . Dieses fällt dann in der 65.min durch einen direkt verwandelten Freistoss von T.Kroll .
Hier hatte der FCN - Keeper anscheinend seine Mauer noch nicht platziert !
Zwei weitere gute Möglichkeiten werden durch uns leichtfertig vergeben . Der FCN zum Ende der Partie auch noch mit guten Chancen , welche jedoch von unserem Keeper vereitelt bzw. überhastet vergeben werden .
Der Schieri übersieht dann auch noch ein Handspiel in unserem Strafraum u. somit bleibt es beim Ehrentreffer für die NB-ger .
Fazit : Ein Sieg , der schon in Ordnung geht . Wir mit den besseren Möglichkeiten und mehr Spielanteilen . Der FCN jedoch , ohne Verstärkungen aus der Zweiten und der Alt Herren - Riege , immer gefährlich bei schnellen Kontern .
Diese Jungs sind klar besser als Ihr derzeitiger Tabellenplatz !

 

14. Spieltag SV Burg Stargard '09 II - SV Brunn  3 : 3 ( 0 : 2 )

Torschützen für uns : 0 : 1 , 31.min , R.Grelak ( Kopfball nach Flanke von T.Kroll )
0 : 2 , 41.min , M.Voß ( Abstauber nach einem Torschuß von S.Taeterow )
3 : 3 , 90.+2.min , Toby Kroll ( straffer Linksschuß ins rechte Eck )

Wir sind in der ersten HZ doch recht überlegen und versäumen es , die Führung entsprechend souveräner zu gestalten .
In der 2.HZ kommen wir wieder gut ins Spiel , doch der eingewechselte Torhüter der Gastgeber ( Krohn ) bringt unsere Stürmer mit seinen tollen Paraden zur Verzweiflung .
Ab der 60.min dreht dann BS auf und wird immer gefährlicher . Ein hoher Ball springt unserem Libero unglücklich an die Hand . Den Handelfmeter verwandeln die Stargarder in der 62.min unhaltbar .
Einen Konter in der 64.min schliesst der sehr spielstarke Suckstorff gekonnt ab - Ausgleich ! Die 3:2 Führung dann in der 90.min , wobei 2 Abwehrspieler denn Ball billardreif abfälschen .
Im unmittelbaren Gegenzug machen wir dann zumindest noch den Ausgleich . In den letzten Sekunden des Spieles scheitert dann S.Luz noch freistehend am starken Stargarder Keeper .
Insgesamt ein gerechtes Unentschieden , weil wir versäumt haben , unsere zahlreichen hundertprozentigen Chancen zu nutzen . Dazu kamen noch 2 Alu - Treffer , wobei man viel Pech hatte .
BS spielte , in HZ 2 , besser als es der Tabellenplatz vermuten lässt . Die Begegnung war ausgesprochen fair und wurde vom guten Schiedsrichter Metschulat souverän geleitet .
So macht Fußball Spaß !

13. Spieltag SV Chemnitz - SV Brunn  *SPIELABBRUCH*


12. Spieltag SV Brunn - SV Nordbräu Nbdg.'78 II  6 : 0 ( 3 : 0 )


Insgesamt ein , auch in dieser Höhe , verdienter Sieg . Nordbräu im Gegensatz zur Vorwoche , wo man den NFC 93 stark beschäftigte , nicht wiederzuerkennen . Unsere Jungs mit der richtigen Antwort auf das blamable Spiel in Wesenberg !
In einer fairen Partie übernahmen wir von Beginn an das Zepter . Nach der Führung und ca. 20 gespielten Minuten kam Nordbräu besser ins Spiel und war dann mindestens gleichwertig .
Drei Riesenchancen in der ersten HZ konnten die Neubrandenburger nicht nutzen . Entweder vergab man freistehend bzw. parierte unser Keeper sensationell . Auch wir hatten im ersten Durchgang noch 3 Dinger auf dem Schlappen , konnten diese aber nicht unterbringen . Nach dem Pausentee kam dann vom Gast fast garnichts mehr . Immer dominanter werdend zogen wir das Spiel auf und nutzten einige unserer Chancen zum Ausbau der Führung . Zum Ende der Begegnung gingen wir wiederum etwas fahrlässig mit den Chancen um . Hier hätten die Gäste im schlimmsten Fall noch einige Dinger kassieren können . Für mich immer noch unerklärlich , dass von Nordbräu so wenig kam ... !
Egal , wir freuen uns über 3 weitere Heimpunkte u. die Verbesserung unseres Torekontos . Schieri K.Wosny aus Woldegk mit einer sehr souveränen Leitung des Spiels ! Nach dem bevorstehenden Pokalviertelfinale geht es dann am letzten Spieltag der Hinrunde nach Chemnitz . Eine reizvolle Aufgabe , auf die wir uns schon sehr freuen .

Tore:
1 : 0 , 3.min , R.Grelak
2 : 0 , 38.min , F.Goosmann
3 : 0 , 43.min , M.Voß
4 : 0 , 51.min , T.Kroll
5 : 0 , 61.min , S.Luz
6 : 0 , 78.min , M.Voß

 

Es spielten : Stuth - Wentzel , Rockel , Lemcke , Völz , Grelak , Luz , T. Kroll ( ab 80. M.Kroll ), Goosmann ( ab 71. Reimers ), Taeterow , Voß ( ab 80. Rasch ) Bester Spieler : T.Stuth

 
11. Spieltag SV Union Wesenberg II - SV Brunn 3 : 2 (  2 : 2  )
 

Union Wesenberg gewinnt verdient , wenn auch glücklich ( Siegtor 90.min ) ! Wir machen unser schlechtestes Spiel und werden in der 1.min und in der 15.min , für eklatante Abwehrpatzer zu Recht bestraft !
Nach dem 2:0 für Wesenberg ( bereits nach einem Viertelstündchen ! ) wurde ich schon etwas ungehalten . Genauso schnell wie die Führung der Wesenberger Jungs , gelang uns dann aber auch der Ausgleich bis zur Pause .
Sascha Luz per FE , nach einem Foul am M.Voß sowie Maik Reimers aus dem Gewühl heraus egalisierten die Führung der Platzherren . Die zweite HZ begann vielversprechend . Den ersten Angriff , abgeschlossen mit einem Schuss von T.Kroll konnte der Keeper der Woblitzstädter gerade noch an den Pfosten lenken . Nach einem Lattenkracher in Halbzeit Eins war dies das zweite Mal Aluminium für uns ! Die anfängliche Zielstrebigkeit ging jedoch mit zunehmender Spieldauer verloren und auch von Wesenberger Seite kam weniger . Die Hausherren verlegten sich aufs Konterspiel . Grelak und Taeterow vergaben noch zwei gute Möglichkeiten und unser Keeper T.Stuth parierte einmal glänzend gegen einen Wesenberger . Ein Tor von Union wurde wg. fraglicher Abseitsstellung aberkannt ! Als " fast " Alle sich mit dem 2:2 abgefunden hatten , schlug Union noch einmal eiskalt zu . Die beiden besten Unioner an diesem Tag , Mohr und Peters , legten uns das Leder zum 3. mal ins Netz .
Glücklich , aber verdient ! Gründe für unsere schwache Leistung gibt es auch , allerdings werden diese INTERN ausgewertet ! Und ich kann Euch versprechen , das wird für Einige nicht angenehm ... !

 

10. Spieltag SV Brunn - SV Cölpin II 2 : 0 ( 0 : 0 )

Sehr vorbildlich hat sich meine Mannschaft heute an die taktischen Vorgaben gehalten u. somit meinen 2 : 0 - Tipp wahr gemacht !17 mal absichtlich vorbei - oder rüberballern - das schafft auch nicht jedes Team !
Wenn man bedenkt , dass es bis zur 85.min 0:0 stand , dann freue ich mich jetzt erstmal über 3 Punkte . Wer allerdings das Spiel , und vor allem die Chancenverwertung verfolgt hat , der macht sich ernsthaft Sorgen um den SV Brunn .
Chancenverhältnis ( alles notiert ! ) 19 : 2 !!! Blau/Weiß macht mal 11 Buden , Friedland heute 9 Dinger und wir lassen unsere Fans bis kurz vor Abpfiff zittern ... .
Das Spiel ist ganz o.k. aber die Chancenverwertung grottenschlecht ! Wenn wir diesen Fakt endlich abstellen stimmen irgendwann auch die Ergebnisse .
Das Spiel heute war recht fair , Schieri Häusler verlagerte allerdings einen klaren Elfer auf die 16er - Linie ( weil die gehört ja nicht zum 16er ... ) . Für Kommentare gabs Gelb für Foulspiele nicht . Ansonsten ganz o.k. !

Tore : 1 : 0 , S.Luz , 85.min
2 : 0 , T.Kroll , 88.min

 

9. Spieltag SV Blau/Weiß Nbdg. - SV Brunn 3 : 1 ( 0 : 1 )
  

Ein Remis in einem gutklassigen Spiel wäre vielleicht gerecht gewesen , dies sahen übrigens auch andere Fußballfreunde so ( @ Blau-Weiss Präsi ! ) .
3 mal Aluminium für uns sind halt Pech , da schiesst ja keiner absichtlich ran ! Das 2:0 nicht gegeben , das 2:1 und 3:1 klare Abseitstore ! Und JEDER kann hier seine Meinung äußern , ich jedenfalls bin stolz auf das Spiel meiner Mannschaft !
Muss man sich schon dafür entschuldigen , dass man schnell rausrückt und die gegnerischen Stürmer wiederholt ins Abseits stellt ? Wozu gibt's diese Fußballregel , wenn sie in der Kreisliga desöfteren übergangen wird ?
Sau schlechte Schieri - Leistung heute ! In einigen Aktionen auch gegen die Blau-Weissen ! Faire Partie ansonsten u. den Blau - Weissen viel Glück weiterhin . 

Die Geschichtsbücher müssen neu geschrieben werden: Abseits ist, wenn LORKE pfeift !

 
8. Spieltag SV Brunn - TSV 1814 Friedland II 2 : 1 ( 0 : 1 )

Zuallererst steht ein Ergebnis im Vordergrund : 2 : 1 = Heimsieg gegen den TSV !!!
Ein „Parteitag “ für mich und die Ex-Friedländer Eddy,Toni,Toby,Grille und Sascha .
Dies zählt natürlich und macht uns alle stolz und glücklich ! Vor Beginn des Spiels konnte man jedoch schon einen gewissen Respekt verzeichnen , denn was der TSV zum DERBY
gegen uns so im Aufgebot hatte , war schon recht beeindruckend .
Dies zeugt wohl allerdings auch von dem großen Respekt gegenüber unserer Mannschaft !
Oder wollte man den Brunnern nur „ die Suppe versalzen „ , weil der SV vor kurzer Zeit drei
TSV – Talente in seine Reihen aufnahm ? Egal !
Das Spiel begann recht munter und der heimische SVB übernahm sofort die Regie .
In den ersten 15 Minuten spielte man eigentlich fast nur in Richtung TSV – Gehäuse .
Durch einen unnötigen Ballverlust im Mittelfeld , die gesamte Mannschaft befand sich in der Vorwärtsbewegung , kam der TSV in Ballbesitz und konterte uns schulbuchmäßig aus .
Nach einem Pass in die Spitze vom pfeilschnellen Lorenz schob der spielstarke Streblow
clever zum 1:0 für die TSV-Mannen ein . So darf man keinen Ball verlieren ! Die Verantwortlichen dafür wissen Bescheid ! Friedland in der Folgezeit nun spielbestimmend und wir , nach dem vermeidbaren Rückstand , sichtlich geschockt .
Glücklicherweise verpassten es die Friedländer entsprechend nachzulegen und somit ging es mit einem 0 : 1 für uns in die Halbzeitpause . Hier bedurfte es einiger aufmunternder Worte und auch gezielter Einzelkritik um die Mannschaft für den zweiten Durchgang gut aufzustellen . Mit Wiederanpfiff sahen die zahlreichen Fans nun eine andere Brunner Mannschaft .Die erste Torchance durch Toby Kroll bereits in der 46.min . Ein abgefälschter Schuss landet an der Friedländer Latte . R.Grelak ließ sich , wie abgesprochen , ins Mittelfeld fallen u. beendete die TSV – Überlegenheit in diesem Spielfeldabschnitt . Nun wurden zunehmend Bälle erkämpft und die Spielkombinationen sicherer. Nach einem Abschlag des TSV-Goalies M.Voigt fiel dann in der 50. min , absolut kurios , das Ausgleichstor ! Der abgeschlagene Ball segelte bis kurz hinter die Mittellinie wo ihn unser „ OLDIE „ R.Rockel volley sofort zurückschlug . Dies geschah so präzise , dass der Ball über den überraschten Keeper hinweg ins TSV – Gehäuse segelte . Fazit : TOR DES JAHRES !
Der Jubel kannte keine Grenzen . Nun glaubten wieder alle daran , dass Spiel noch siegreich gestalten zu können . In der 75. min war es dann der letzte Mann der Friedländer A.Fennig , der nach einer Kombination zwischen T.Kroll und R.Grelak , den Ball in bester Torwartmanier im 16-er klammerte und somit einen Handelfmeter verursachte .
Die Ausführung übernahm , mit Nerven wie Drahtseile , S.Luz .
Sichere Vollstreckung und die 2:1 Führung für uns ! Friedland war dann immer bemüht das Ergebnis zu korrigieren . in den letzten Minuten brachten sie dann den gefährlichen A.Bielesch und lösten den Liberoposten auf . Diese Offensivbemühungen brachten nochmals Gefahr für unser Tor . Der TSV erzielte noch ein regelwidriges Tor , wobei unser Keeper T.Stuth im 5m-Raum attackiert wurde. Kurz vor Abpfiff strich ein straffer Schuß von Streblow knapp am linken Pfosten vorbei .
Wir gewinnen erneut gegen den TSV , wenn auch etwas glücklich .
Dieses Glück muss man sich jedoch auch erst erarbeiten . Nach dem Ausfall unseres etatmäßigen Stürmers und Torgaranten S.Taeterow ( Gelbsperre ) musste die Angriffsformation umgestellt werden . Dies war umso schwieriger , da die beiden verbliebenen Angreifer stark geschwächt durch Grippe ins Spiel gingen . Tapfer und fleißig taten sie ihr Möglichstes und stellten sich gut in den Dienst der Mannschaft . Aus einer geschlossenen Teamleistung ragten T.Stuth , mit 4 tollen Paraden , sowie E.Kurzke und M.Reimers , mit stark verbesserten Leistungen , heraus. Nun gilt es an diesen Erfolg anzuknüpfen und im nächsten Auswärtsspiel gegen die äußerst spielstarken Blau/Weißen aus Neubrandenburg zu bestehen .
Mit Disziplin und Teamgeist sollte uns auch dies gelingen !
Ebenso wie die treuen Fans zeigte der Hauptsponsor seine Freude über den erneuten Sieg
und die Verbesserung auf den 2.Tabellenplatz .
Die Prämienverhandlungen laufen und bei einem Erfolg gegen Blau/Weiß werden der Mannschaft konkrete Ergebnisse mitgeteilt ... ! 
 
Die Aufstellungen der Teams :
 
SV Brunn :    T.Stuth – S.Wentzel , D.Lemcke , R.Rockel ( ab 84. M.Kroll ) , E.Kurzke ,
                      T.Völz , M.Reimers , S.Luz – T.Kroll ( ab 92. D.Rossa ) , R.Grelak ,
                      M.Voß ( ab 90. D.Rasch )
 
TSV 1814 Friedland II :   M.Voigt – H.Welchar , A.Fennig , C.Pfalzgraf , R.Ave , A.Kosch ,
                                         M.Streblow , M.Krüger ( ab 74. C.Zerwinski ) , C.Wollinski ,
                                         S.Buschermöhle , C.Lorenz ( ab 63. A.Bielesch )
 
 
Schiedsrichter : Sven Frericks
 
Linienrichter : Matthias Wagenknecht / Karl – Heinz Hermann
 
( ... gute Leistung der Unparteiischen ! )

 
 
7. Spieltag MSV Priepert - SV Brunn 1 : 3 ( 0 : 2 )

In den ersten zwanzig Minuten gestaltete sich ein recht ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften mit etwa gleichen Spielanteilen. Schon von Beginn ist klar, dass es eine hart geführte Partie werden wird, so haben beide Teams schon in der Anfangsphase je eine gelbe Karte zu verzeichnen. Wobei man darüber streiten kann, ob der Schiedsrichter so früh gelb ziehen muss. In der 23. Minute spielt Brunn vorm Prieperter Strafraum Doppelpass, der Angriff wird mit einem eher harmlosen Torschuss abgeschlossen, unser Torwart "Wolle" kann den Ball nur abklatschen und der Brunner Voß kann zum 0:1 abstauben. Priepert geschockt von wieder einem individuellen Fehler. Im Strafraum der Prieperter herrscht völliges Durcheinander, Wolle geht nicht konsequent zum Ball und wieder kann Voß einschieben - 0:2 in der 26.Minute. Brunn hat jetzt absolut das Spiel in der Hand und beherrscht die zweite Hälfte der ersten Halbzeit, doch in der 32. Minute steht M. Helm nach einem schnellen Gegenstoß allein vorm Brunner Keeper, schießt aber überhastet über den Kasten - diese Großchance hätte der Anschlusstreffer sein müssen. Priepert kann in der ersten Hälfte nichts mehr reißen, nur noch zweimal Gelb sind zu verzeichnen.

Beide Mannschaften kommen aus der Kabine und dem MSV ist es anzumerken, dass sie gewillt sind das Ding nicht zu verlieren. Rönnbecks Freistoß kann Torwart Stuth nur abklatschen. P.Bartel ist zur Stelle und will sehr stramm abstauben doch der heute super aufgelegte Brunner Keeper wirft sich wagemutig in den Ball, den er dann mit voller Wucht ins Gesicht bekommt, seiner Mannschaft so den Gegentreffer erspart. In den nächsten Minuten drückt der MSV weiter, aber zwingende Chancen kommen dabei nicht heraus. Nach einem Prieperter Angriff können die Brunner in der 57. Minute kontern, schnell wird das Mittelfeld überbrückt, nach außen gespielt und Newcomer Toby Kroll versenkt die Kugel zum 0:3 im langen Prieperter Eck. In dieser kleineren Prieperter Druckphase kommt das Gegentor unpassend, der MSV schafft es nicht wieder ins Spiel zu kommen. Die Brunner verteidigen recht sicher, obwohl Stürmer P. Bartel die Brunner Abwehr immer wieder ordentlich beschäftigt. In der 82. Minute spielt Priepert schnell über links, man lässt den Ball laufen, M. Helm setzt noch einmal nach, scheitert mit seinem Schuß am Keeper, den Abpraller kann dann J. Krüger mit Übersicht im Brunner Kasten unterbringen; 1:3.

90.+1 Minute hat Brunn dann noch die Großchance zum 1:4 ;"Wolle" rettet mit allem was er hat, der Ball wird dann noch stramm von der Grundlinie herein gegeben und rollt dann an Freund und Feind vorbei zur gegenüber liegenden Ecke.

Letztendlich gewinnt der SV Brunn verdient. Glückwunsch! Das Spiel war erwatungsgemäß kampfbetont, doch über den Großteil der Zeit immer fair. Schiedsricherleistung von Herrn Frank: mäßig.

Quelle: Priepaner :)

6. Spieltag SV Brunn - Blau Weiss Ballin 5 : 0 ( 1 : 0 )
 
5. Spieltag LSV Triepkendorf - SV Brunn 2 : 3 ( 0 : 1 )

Brunn mit einem " historischen " Sieg in Triepkendorf !
Endlich schaffen wir das " Unmögliche " und siegen mal in Triepkendorf !
Und vorab : Verdienter geht nicht !
Wir bereits in der 1.min mit der ersten Torchance . R.Grelaks Kopfball streicht nur wenige Zentimeter am Dreiangel vorbei .
Genauso schwungvoll und spielerisch ansprechend geht's weiter . Angriff auf Angriff in Richtung LSV - Gehäuse . In den ersten 35.min geht's nur in eine Richtung .
Triepkendorf unter Dauerbeschuss ! Bemängeln kann man nur unsere schlechte Chancenverwertung und die letzten 10.min vor dem Halbzeitpfiff . Hier ließen wir die Zügel schleifen und der LSV gewann zunehmend die Zweikämpfe im Mittelfeld .
Nach dem Pausentee ging es unvermittelt weiter u. wir machten wieder mächtig Druck. Nach einer Standardsituation gelingt es uns , die Führung auszubauen . Völlig überraschend fällt wenig später der Anschlusstreffer für den LSV .
Nachdem wir , mit dem 3:1 , den Zwei-Tore-Abstand wieder herstellten , sollte dieses Ergebnis nun gehalten werden . Leider resultierte aus einer Unaufmerksamkeit in den Schlussminuten der zweite Gegntreffer .
Ballbesitz heute : LSV 30% , SVB 70 % . Eine überzeugende spielerische und kämpferische Leistung , auf die sich aufbauen läßt . Der LSV fand spielerisch gar nicht statt . Alle Bälle wurden nur , vom guten letzten Mann , lang herausgedroschen .
Die beweglichen Spitzen der Heimmannschaft ( Peters und Szibbat ) wurden heute eiskalt von unseren Youngstern Völz und Kurzke abgemeldet ! 

FAZIT : Bei etwas mehr COOLNESS wäre heute ein Kantersieg 'drin gewesen . Massig Tormöglichkeiten u. " nur " 3 Buden - der LSV macht aus 1 Chance gleich 2 Tore ... ! :-)
Übrigens : Schiedsrichter Beyer ( Feldberg ) mit einer ausgesprochen guten Leistung ! Mit solchen Leistungen wird er sich für höhere Aufgaben empfehlen ... !

0:1 M.Voß / 28.min ( herrlicher Fallrückzieher aus 22 m in den Winkel ! )
0:2 R.Grelak / 54.min ( Kopfball , nach Freistoss von S.Wentzel )
1:2 Helzel / 71.min ( Kullerball aus dem Gewühl heraus )
1:3 S.Taeterow / 75.min ( Abschluss einer schönen Kombination mit einem straffen Schuß ins rechte , untere Eck )
2:3 G.Packheiser / 86.min ( wiederum ein Ball , der aus dem Gewühl heraus ins Eck hoppelt )

Für den Auswärtssieg waren verantwortlich : Stuth - Wentzel , Rockel , Völz ( ab 78.min Rossa ), Kurzke - Grelak , Reimers ( ab 71.min Steuck ) , Luz - Taeterow , Voß , Lindhorst ( ab 83.min Kohagen )

4. Spieltag NFC' 93 - SV Brunn 3 : 1 ( 1 : 1 )

NFC läuft in der Anfangsphase sehr oft ins Abseits und die Partie wird härter und härter, was sich heute in einem Überhang an gelben Karten für die Nb'ler widerspiegelt. Nichtsdestotrotz ist der SVB bemüht und übt gehörigen Druck aus... Die Nb'ler beginnen nervös zu werden und hadern mit sich selbst. Spielanteile mehr beim SVB, wird aber nicht in Tore umgemünzt, woraus aus einer Kontersituation das erste Gegentor fällt. Jedoch kann Luz per Freistoss vorm Pausenpfiff ausgleichen. In der zweiten Hälfte in etwa das gleiche Bild: Wir mit Krampf beim Abschluss, NFC mit Effektivität vorm Tor, was dann auch schon die Führung durch Kopf für NFC zur Folge hat. Nach gelb-rot wegen Spielverzögerung spielt NFC zu zehnt und man schafft es nicht den Ausgleich zu erzielen: Taeterows Schuss wird knapp über die Latte gelenkt... Aus erneuter Kontersituation fängt man leider das 3:1 und fast das 4:1. 

FAZIT: Das hat noch ein Nachspiel bzw. Rückspiel !

3. Spieltag SV Brunn - SV Hanse Neubrandenburg 01 (A) 2 : 2 ( 1 : 0 )

Das 1:0 in der 13.min durch M.Voß , nach schöner Vorarbeit von S.Taeterow und

Neuzugang M.Reimers . Wenig Sehenswertes und ein sehr zerfahrenes Spiel mit 2 guten Chancen für uns und einer 100 % igen für Hanse .

Endlich Halbzeitpause – Zeit , um Fehler anzusprechen und das Spiel neu zu ordnen !

In der 55. min schien die Ansprache gewirkt zu haben .

Einen tollen Pass , von M.Voß in den Raum gespielt , nutzt S.Taeterow und verwandelt

sicher zum 2:0 . Durchatmen , jetzt noch mehr Ruhe ins Spiel bringen und der Heimdreier scheint in greifbarer Nähe .

Doch unser Spiel wurde immer nervöser und Hanse gewinnt mit zunehmender Spielzeit

immer mehr Zweikämpfe und Bälle im Mittelfeld .

Der verdiente Anschlusstreffer für die Hanseaten fiel in der 72.min , nach einem sehr

fragwürdigen Freistoss am linken 16er – Eck .

Die Flanke servierte der agile Ex – Stargarder M.Ziesemer , umringt von 3 ! Brunnern

in unser Tor .

Nur 8 min. später dann die logische Konsequenz für unsere schwache Leistung .

Einen langen , hohen Ball bekommt die Abwehr um Kapitän S.Wentzel nicht unter Kontrolle . Wenn Zwei sich uneinig sind , dann freut sich in diesem Fall der Hansespieler

F.Baumert und schiebt lässig zum 2:2 ein .

Zum K....n !

 

Fazit : Hanse macht aus 3 Chancen 2 Tore ! Sehr effektiv !

          Hanse hatte mehr Spielanteile und spielte keinesfalls
          wie ein Aufsteiger !

          Wir versäumten es wiedereinmal, eine sichere Führung
          über die Zeit zu bringen.
Fehler wurden produziert und die 
          Laufbereitschaft
          bei einigen Akteuren war katastrophal.
Wer solch MIST spielt,
          der kann nicht gewinnen. Hoffentlich sieht’s JEDER ein ... !

 

Ein weiterer Aspekt , der mächtig stinkt , ist die Tatsache , dass der heutige Schieri

Horst Röhle ( ehem. VL,LL,BL und BK ) 64,00 Euro abkassiert !

Die Leistung war gut , aber der Kollege wohnt 2km vor Polen !

150 km bei der Fahrtkostenabrechnung sind ein Witz ! Hier wird sich der KFV verantworten müssen !

 

 

 

Verantwortlich für die 2 verschenkten Punkte waren heute :

 

J.Riedel – S.Wentzel , D.Lemcke ( ab 84.min F.Goosmann ) , R.Rockel , R.Grelak , E.Kurzke ( 60.min M.Kroll ) , T.Völz , M.Reimers , D.Rossa ( ab 66.min R.Lindhorst ) ,

S.Taeterow , M.Voß

 

 

Beste Spieler :  SV Hanse  -  Heino Beier

                      SV Brunn  -  Martin Voß


 

 

2. Spieltag: FCN III - SV Brunn  1 : 1 ( 1 : 1 )

Am zweiten Spieltag ging es zum Staffelmitfavoriten FCN III .

Hier weiß man im Vorfeld nie genau , welche Cracks der Club gegen einen seiner

Lieblingsgegner aus dem Hut zaubert .

Auf der Matte im Stargarder Bruch standen dann auch pünktlich die Herren Karnatz ,

Bruhn und Woller , als Ersatzspieler aus der Oldiekiste des FCN .

Arme talentierte Nachwuchskicker , welche in der Vorwoche , trotz der 1:4 Niederlage gegen den NFC 93 , tolle Spielzüge zeigten und nunmehr die harte Wechselbank drücken

durften .

Aber gegen den SVB muss man eben alle Fußballgötter bringen ( ... wo war Bodo Meincke ... ? ) !

Vom Anpfiff an entwickelte sich ein , von Taktik geprägtes Spiel , wobei keine Mannschaft

In Rückstand geraten wollte .

Der FCN , trotz spielstarker Persönlichkeiten , nur mit langen Bällen auf die schnellen

Jungs in der Spitze .

Wir sehr abwartend mit einigen guten Angriffen über die Flügel .

Ein erstes Achtungszeichen setzten wir mit einem Kopfball von R.Grelak ( 9.min ) , der

Äußerst knapp am Tor vorbeistrich .

In der 13.min gingen wir dann sehr überraschend in Führung .

Der aufgerückte RV D.Lemcke trifft den Ball aus ca. 22m , zentrale Position , mit dem

„schwachen , linken Fuß “ optimal und dieses Geschoss schlägt am rechten FCN – Innen-

pfosten u. danach im Netz ein . Was für eine Granate !

1:0 Führung bei der Clubreserve – so kann’s weitergehen .

Leider währt die Freude nicht sehr lange , denn der Gastgeber gleicht durch Kellmann

Bereits in der 17.min aus . Beim lang gespielten Ball stand Behm klar im Abseits und legt dann quer auf Kellmann , welcher sicher einschiebt . Ein Tor , welches nicht hätte zählen dürfen ! Leider erkannte diese Situation Schieri König nicht und schon war die Führung

Egalisiert .

In der Folgezeit sahen zahlreich mitgereisten Brunner Fans und die wenigen Neubrandenburger Zuschauer ein munteres Spielchen mit einigen Möglichkeiten auf beiden Seiten . Unseren Kasten hielt Jan Riedel gegen Kellmann und Behm sauber .

Zweimal parierte er im Herauslaufen mustergültig . Die dickste Gelegenheit für den FCN aber durch unseren Libero S.Wentzel . Aus vollem lauf gab’s eine Piecke , welche im rechten Dreiangel eingeschlagen hätte , allerdings hatten wir ja J.Riedel .

Dieser lag gefühlte 20 s waagerecht in der Luft und vereitelte in Replay-Manier diese

„ FCN – Chance “ .

Wir mit den besseren Möglichkeiten zum Schluss . T.Völz mit Lattentreffer , R.Grelak mit

Nachschuss neben den rechten Pfosten , F.Goosmann mit Kopfballgranate , S.Taeterow verzieht knapp ... .

Am Ende können alle mit dem Punkt leben , obwohl wir heute mehr verdient hätten !

 

Fazit : Nach der derben Vorjahresschlappe haben wir uns den Respekt
          zurückgeholt !

          Am nächste WE , im Heimspiel gg. Hanse , müssen wir
          unbedingt dreifach punkten, um oben dran zu bleiben. 
          Packen wir es an ... !

 

 

Heute spielten :

 

J.Riedel – S.Wentzel , D.Lemcke , R.Rockel , R.Grelak , E.Kurzke , T.Völz , S.Luz ,

D.Rossa ( ab 64. M.Kroll ) , S.Taeterow , M.Voß ( ab 77.min F.Goosmann )

 

Beste Spieler :  FCN III  - Tim Diettrich

                     SV Brunn  -  Toni Völz

 

1. Spieltag: SV Brunn - SV Burg Stargard 09 II  5 : 1 ( 2 : 0 )

Sehr ordentlich starteten wir in die neue Spielzeit !

Zu Gast am 1.Spieltag war die zweite Vertretung des SV Burg Stargard 09 .

Das Spiel wurde mit 30minütiger Verspätung angepfiffen , da der angesetzte

Schiedsrichter kurzfristig verunfallte .

Die Autobahnabfahrt NB – NORD / Brunn ist mit 170 km/h nicht zu packen !

Als „ Ersatzmann“  kam dann eine Frau . Sportfreundin Angela Glodek übernahm

kurzentschlossen die sportliche Leitung .

Bereits zu Beginn der Partie wurde schnell klar , wer das Spiel bestimmen wollte .

Nach ersten Möglichkeiten für den heimischen SVB , durch R.Grelak ( Kopfball in der

4.min ) und S.Taeterow ( Torschuss in der 9.min ) , war es dann in der 12.min soweit .

Nach schöner Vorarbeit durch M.Voß erzielte S.Taeterow das erste Tor der neuen Saison .

Das 2:0 fiel dann bereits in der 20.min .

Der linke Läufer T.Völz erkämpft sich den Ball an der linken Eckfahne und bereitet sehr

schön für M.Voß vor , welcher sicher einnetzt .

Bis zur Halbzeit werden weitere Chancen nicht genutzt , so dass es beim HZ-Stand von

2:0 bleibt . Von den Gästen war im ersten Abschnitt wenig zu sehen .

Die zweite Hälfte beginnt dann so , wie die erste aufgehört hat .

Schöne Kombinationen unserer Jungs und Chancen im Minutentakt .

Einen Flügellauf des sehr starken T.Völz können die Stargarder nur per Foulspiel stoppen.

Den fälligen Elfmeter verwandelt S.Luz , gegen seinen „Lieblingstorwart“ S.Wehlen ,

gewohnt sicher zum 3:0 ( 54.min) .

In der 59.min dann der zweite Treffer von S.Luz .

Nach einer Ecke von rechts kann er unbedrängt den Ball zum 4:0 einnicken .

Stetig nimmt die Gegenwehr der Burgenstädter ab und so kommen wir in der 74.min

zum 5:0 . Einen abgewehrten Ball der Gästeverteidigung kann E.Kurzke aus Nahdistanz

Umfragen  
 

Wollt ihr eine komplett neue SV Brunn Seite?
ja!
nein, diese reicht vollkommen aus!

(Ergebnis anzeigen)


 
Werbung  
   
Event - Kalender  
   
Mini - Tabelle  
  Statistiken

 
Sponsoren  
  J O I C O Ihr Sponsor...  
Wetter